Informationen für Betreuende in Nordamerika

  UROP-Betreuer an einem Mikroskop Urheberrecht: Peter Winandy  

Wer kann UROP Abroad-Projekte betreuen?

Professorinnen und Professoren, Forscherinnen und Forscher, Post-docs und Promovierende aus allen Studienrichtungen an US-amerikanischen oder kanadischen Hochschulen oder Forschungseinrichtungen können UROP-Abroad Projektbetreuende werden.

Die UROP-Projektdatenbank

Sie können Ihr Projekt in der UROP Datenbank anbieten und dort Anforderungen an die Studierenden formulieren, so zum Beispiel Sprachkenntnisse oder erforderliche Qualifikationen. Ebenso können Sie die Projektdauer und die Wochenstundenzahl angeben, die sie für Ihr Projekt ansetzen möchten. Neue Projektvorschläge können jederzeit eingetragen werden.

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Angebot circa sechs Monate vor dem gewünschten Projektstart einzutragen. Die Dauer Ihres UROP Abroad-Projektes sollte etwa zwei bis sechs Monate betragen.

Bewerbungsablauf

Studierende, die Ihren Anforderungen entsprechen, können sich in der Datenbank registrieren und Ihre Bewerbungsunterlagen an das International Office senden. Dort werden sie geprüft und anschließend an Sie weitergeleitet, damit Sie die Entscheidung treffen können. Bei mehreren Interessenten können Sie die geeignetste Kandidatin beziehungsweise den geeignetsten Kandidaten auswählen.

Ihre Rolle als UROP-Projektbetreuer

Während des Projekts sind Sie die Hauptansprechperson des Studierenden für alle fachlichen Fragen rund um das Projekt. Für organisatorische Aufgaben hingehen ist das International Office zuständig. Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren!