Lehrveranstaltungen

 

​Am Institut für Regelungstechnik der RWTH Aachen werden folgende Lehrveranstaltungen angeboten:

 

Bachelor

Regelungstechnik ist die umfassende Grundlagenveranstaltung für Regelungstechnik und Pflichtfach im Maschinenbau

Treffpunkt Regelungstechnik ist eine Ergänzungsveranstaltung für Studierenden, die sich mit Regelungstechnik schwer tun

Simulationstechnik 1 ist eine verpflichtende Ringvorlesung für Bachelorstudierende von CES

 

Master

deutschsprachig:

Höhere Regelungstechnik ist die breit aufgestellte, methodische Weiterführung von Regelungstechnik

Rapid Control Prototyping lehrt den rechnergestützten, systematischen Reglerentwurf anhand von Softwaretoolketten

Prozessleittechnik und Anlagenautomatisierung beschäftigt sich mit der Automatisierung komplexer Anlagen

Modelprädiktive Regelung energietechnischer Systeme gibt einen detallierten Einblick in das beliebte Regelungsverfahren der modellprädiktiven Regelung und vertieft diesen am Beispiel energietechnischer Systeme

Regelungstechnisches Labor ist ein Laborpraktikum, in welchem Inhalte aus Regelungstechnik aber auch Höhere Regelungstechnik an realen Exponaten umgesetzt werden.

Regelungstechnisches Seminar lehrt anhand von Referaten der Seminarteilnehmer und Vorträgen zu Forschungsthemen des Institutes die gemeinsame Erarbeitung und kritische Reflexion aktueller Forschungstrends

Matlab in der regelungstechnischen Anwendung gibt als Blockveranstaltung eine Einführung in die Möglichkeiten, die die Software Matlab in der Regelungstechnik bietet.

englischsprachig:

Control Engineering für International Academy is a reduced version of Regelungstechnik in English

Control Engineering für BME is a tailored course for the students of the master program Biomedical Engineering to teach them control in a biomedical context.

 

Zusatzveranstaltungen

Projekt Fahrzeugautomatisierung ist ein zweiwöchiges Projekt, in welchem Schritte unternommen werden, um einen realen Versuchträger autonom fahren zu lassen.